Happy Birthday, Alan Parsons Project!

Veröffentlicht durch

img57558facb51f8

Es gibt Songs, die begleiten einen über Jahre, wenn nicht Jahrzehnte. Zwei, drei Takte genügen – und wir fühlen uns mitten die 70er oder 80er zurückversetzt. Die größten Hits von Alan Parsons Project zählen mit Sicherheit dazu! Ob „Eye in the sky“, „Lucifer“ oder „Don’t answer me“ – wer kennt nicht diese Hits?

Im kommenden Jahr feiert das Alan Parsons Project einen besonderen, runden Geburtstag: Genau 40 Jahre ist her, dass mit „Tales of mystery and imagination“ das Debütalbum erschien – und gleich zu einem Welterfolg avancierte. Grund genug, die altbekannten Hits neu zu interpretieren und wieder auf die Bühne zu bringen. Im Mai 2017 ist Alan Parsons Project live auf Deutschlands Bühnen zu erleben. Die begehrten Tickets dazu erhalten Sie schon jetzt bei der Konzertkasse.de. Feiern Sie mit und unternehmen Sie mit Alan Parsons eine Zeitreise durch vier atemberaubende Jahrzehnte!

 

Das swingt!

Veröffentlicht durch

img571f4809a557a

Gerade noch begeistern sie in Jeans und Lederjacke ihre Fans, Rea Garvey etwa zuletzt vor 25.000 Fans beim NDR-Plaza Festival in Hannover, Xavier Naidoo in den nächsten Monaten auf seiner großen Tour. Im kommenden Jahr aber wechseln die beiden – ebenso wie ihre Kollegen Sasha und Michael Mittermeier – die legere Kleidung mit dem frisch aufgebügelten Smoking und den auf Hochglanz polierten Lackschuhen. Der Grund für das edle Outfit: Das ungewöhnliche Quartett lässt die Zeiten von Sinatra & Co. auferstehen. „Alive and swingin’“ lautet das Motto für die Tour, die sie ab Februar 2017 kreuz und quer durch Deutschland führt.

Lange, lange ist es her: In den 60-er Jahren war es, als ein gewisser Frank Sinatra gemeinsam mit Dean Martin, Sammy Davis Jr. und Joey Bishop das Publikum jede Nacht im Sands Hotel von Las Vegas fesselte. Die „Rat Pack“-Clique wurde schnell Kult, ebenso wie ihre swingende Musik – und beides ist bis heute unvergessen. Beste Unterhaltung, mit einem feinen Spritzer Ironie und Humor wollen auch die vier deutschen All-Stars mit ihrer Adaption des Rat Pack liefern. Smart, cool und lässig, so geht es bei „Alive and swingin’“ zu.

Während die drei Sänger auf ihre ganz eigene Art die Klassiker des Swing neu interpretieren, ist Michael Mittermeier für die Comedy-Einlagen verantwortlich. Klar ist: Die Viererbande nimmt den Spaß ernst und kleidet die Swing-Nostalgie in ein authentisches Gewand. Und zugleich versprechen die vier ein besonderes musikalisches Zuckerstück: Neben den Swing-Klassikern der 60-er Jahre interpretieren sie auch reihum die größten Hits ihrer Mitstreiter und zaubern bisher nicht gehörte Versionen auf die Bühne – ein Stück „Sing meinen Song“ gibt es also als Zugabe gleich noch dazu.

img56f40b917c548

Es gibt Bands, die waren anscheinend schon immer da – und werden immer da sein. Die Stones, AC/DC oder STATUS QUO fallen in diese Kategorie. Doch selbst Rocker altern –und irgendwann ist dann doch Schluss. Traurig aber wahr: STATUS QUO verabschiedet sich von der Bühne und den Fans – die Deutschland-Konzerte im November 2016 sind garantiert die allerletzte Chance, die Gute-Laune-Rocker noch einmal live mit einer ihrer spektakulären Shows zu erleben.

Noch einmal kreuz und quer durch Europa touren. Und dann ist definitiv Schluss. Das haben Francis Rossi und Rick Parfitt vor geraumer Zeit angekündigt. Nach dem Abschluss der aktuellen Tour, die bereits mit unzähligen Gigs außerhalb Deutschlands im März begonnen hat, wird es keine weiteren Electric-Tours dieser legendären Band mehr geben.

Die Gründe für den Entschluss? Francis Rossi spricht Klartext: „Wir haben schon eine Weile darüber diskutiert und haben entschieden, dass für uns die Zeit gekommen ist, die elektrischen Gitarren ‚an den Nagel’ zu hängen. Es wird immer härter für uns diese Shows zu spielen. Es ist jetzt 30 Jahre her, dass wir letztmalig unseren Abschied angekündigt haben, aber dies ist jetzt eine endgültige Entscheidung.“

Rick Parfitt fügt hinzu: „Wir dachten immer, wir würden eine rote Ampel sehen, wenn es Zeit ist aufzuhören. Die Show bereitet einem jetzt physische Schmerzen. Es ist hart den Level der Energie hochzuhalten, denn ohne diesen ist es keine Quo-Show.“

Die Fans haben also im November die Gelegenheit, STATUS QUO gebührend von den großen Bühnen zu verabschieden. Und nicht nur das: Als Very Special Guest werden sie dabei von den Rock-Titanen URIAH HEEP begleitet. So dürfte “The Last Night Of The Electrics”-Tour zu einer unvergesslichen Erfahrung werden.

Ein Trost für alle Fans, die den Abschied einfach nicht wahr haben wollen: So ganz werden STATUS QUO tatsächlich auch in Zukunft nicht von der Bildfläche verschwinden. Auf Überraschungen dürfen wir gespannt sein, denn Francis Rossi kündigt an: „Das heißt nicht, dass wir nicht andere verrückte Dinge tun werden.“

Apropos verrückte Dinge – nackt und rein akustisch gibt es den wohl größten Hit der Band auf dem offiziellen YouTube-Kanal von STATUS QUO:

Goodbye Berlin – hallo Hamburg!

Veröffentlicht durch

img5730a002b0ab0

Längst ist es kein Geheimnis mehr: „Hinterm Horizont“, das Berlin-Musical mit den größten Hits von Udo Lindenberg, verabschiedet sich nach über fünf erfolgreichen Jahren aus der Hauptstadt. Kein Grund, deshalb Trübsal zu blasen. Zwei Gründe sprechen dagegen: Zum einen besteht noch bis Ende August die Chance, die Show in Berlin in sehen. Und zum anderen lebt das Musical weiter: Ab 1. November 2016 in Hamburg!

Gar keine Frage, Udo Lindenberg und Hamburg, das gehört einfach zusammen. Und so ist es auch kein Wunder, dass es Zeit wird für einen Kulissenwechsel. „Hinterm Horizont“ erhält im Stage Operettenhaus direkt auf der Reeperbahn ein neues Zuhause – direkt in Udos Wahlheimat also. Und auch wer die Berliner Inszenierung bereits gesehen hat, sollte das Event in Hamburg dennoch nicht verpassen. Denn so viel wurde schon verraten: „Hinterm Horizont“ wird sich in Teilen verändern und an den neuen Spielort Hamburg anpassen. Tickets für die Aufführungen von November 2016 bis in den Juli 2017 hinein gibt es schon jetzt auf der Konzertkasse.

Hamburg oder Berlin – beide Großstädte sind natürlich immer eine Reise wert, erst recht in Verbindung mit einem Musicalbesuch. Ein schönes Hotel mit Wellness-Angeboten, eine Shopping-Tour, am Abend dann die Show: So könnte Ihr perfektes Wochenende aussehen! Übrigens ist das immer auch eine tolle Geschenkidee, ob zum Hochzeitstag, zum Geburtstag oder „einfach so“ mal zwischendurch.

Sie brauchen sich lediglich zu entscheiden, ob Sie Udos Musical in Hamburg oder Berlin sehen möchten. In letzterem Fall allerdings sollten Sie sich beeilen. Denn Ende August 2016 fällt der definitiv letzte Vorhang für „Hinterm Horizont“ in der Hauptstadt. Auf der Konzertkasse gibt es noch Tickets für die letzten Aufführungen. Allerdings sind einige der Termine sind bereits ausverkauft. Schnell sein lautet also die Devise…

Und für alle, die vorab noch einige Impressionen sehen möchten – hier gibt es das Video zum Musical „Hinterm Horizont“:

 

 

Henssler tischt auf

Veröffentlicht durch

img561e17264ae87

Profikoch oder TV-Star, Entertainer oder Spitzengastronom? Steffen Henssler ist alles auf einmal. Das Nordlicht mit angesagtem Restaurant in Hamburg tanzt auf vielen Hochzeiten. Ist begeisterter Sushi-Fan, ist Koch mit hohen Ambitionen und zugleich mit hohem Spaßfaktor. Auch wenn bei Henssler alles stets superlocker, easy und entspannt wirkt – hinter der unterhaltsamen Fassade verbirgt sich ein professioneller Kern und ein Vollblut-Koch. Lassen Sie sich doch einfach mal von Henssler auftischen – am besten in seiner gleichnamigen neuen Live-Show.

Nach der Tour ist vor der Tour, so könnte das Motto für Steffen Henssler lauten. Nachdem er zwei Jahre lang immer wieder mit seinem Live-Programm „Hamburg, New York, Tokio – Meine kulinarische Weltreise“ durch Deutschland, Österreich und die Schweiz tourte, hat er nun Kräfte und frische Ideen gesammelt für sein neuestes Programm. „Henssler tischt auf“  heißt es ab Oktober 2016 bis weit ins kommende Jahr in vielen deutschen Städten. Seien Sie gespannt auf viele neue Rezepte und Geschichten aus Steffens Alltag.

Sie sehen hautnah, wie er mit Spaß und Lust ein tolles Menü kocht, die perfekte Sushi-Rolle zubereitet und so ganz nebenbei seine Gäste mit lustigen, interessanten und auch schrägen Geschichten aus seinem rasanten Leben unterhält. Eben viel mehr als „nur“ eine reine Kochshow. Und so dürfen wir uns auch in Zukunft auf Steffen, den Entertainer im TV („Grill den Henssler“), auf den Gourmet-Koch und auf Henssler, den Typen freuen…